Relais PIR4 mit Stecksockel GZM4

Technische Daten

Daten der Kontakte 

Anzahl und Art der Kontakte 

4CO

Nenn-/Maximalspannung der Kontakte AC

250 V/ 300 V

Nennlaststrom in der Kategorie 

AC1: 6 A / 250 V AC ; DC1: 6 A / 24 V DC

Daten der Spule

Nennspannung

AC: 12, 24, 48, 120, 230 V ; DC: 12, 24, 48, 110 V

Nennleistungsaufnahme 

AC: 50 Hz 1,6 VA, 60 Hz 1,3 VA ; DC: 0,9 W

Andere Daten

Schaltlebensdauer in der Kategorie 

>105  6 A, 250 V AC

Mechanische Lebensdauer (Zyklen)

>2 x 107

Betriebs-Umgebungstemperatur 

AC: -40...+55 oC  ; DC: -40...+70 oC

Für Schnittstellensets PIR4 gelten die Zertifikate für die einzelnen Komponenten: das Zertifikat für das Relais R4N und den Sockel GZM4

Das Schnittstellenrelais PIR4 mit Sockel GZM4 besteht aus dem elektromagnetischen Relais R4N, dem Stecksockel GZM4, dem Signalisierungs- / Überspannungsmodul vom Typ M, der Kunststoff-Auswerferklemme GZT4-0040 und der weißen Beschreibungsplatte GZT4-0035. Das Schaltrelais für das Schnittstellenset PIR4 besteht aus vier Schaltkontakten und einer grünen LED, die den Betrieb des Geräts signalisiert. Das Schnittstellenrelais PIR4 mit Sockel GZM4 kann direkt auf einer 35 mm-Schiene oder mit zwei Schrauben M3 auf einer Platine montiert werden. Es bewährt sich überall dort, wo qualitativ hochwertige elektrische Parameter gefordert werden. Die grundlegenden Eigenschaften dieser Relais liegen in der Trennung der Steuerkreise von den Aktorkreisen. Die maximale Schaltleistung des PIR4 beträgt 1500 VA, der Nennlaststrom 7A.