PRUCT mit Sockel GUC11S – Schnittstellenrelais – Eisenbahn

Technische Daten

Übereinstimmung mit den Normen: PN-EN 45545-2 (Kategorie EL10, Anforderung R26 – Brennbarkeitsklasse V-0 nach PN-EN 60695-11-10); PN-EN 61373:2011 Kategorie 1, Klasse B (Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Stöße und Vibrationen); PN-EN 50155:2007; PN-EN 60077-1; PN-EN 61810-1.

Daten der Kontakte

Anzahl und Art der Kontakte

3P, 3Z

Nennspannung der Kontakte

250 V AC

Nennlaststrom

AC1: 16 A / 250 V AC;  DC1: 16 A / 24 V DC  

Daten der Spule

Nennspannung

DC: 24, 110 V

Nennleistungsaufnahme

DC: 1,7 W verbesserte Version

Andere Daten

Schaltlebensdauer in der Kategorie  AC1

> 105 16 A; 250 V AC

Mechanische Lebensdauer (Zyklen) 

> 107

Betriebs-Umgebungstemperatur 

 -40...+55 oC

Das Relais PRUCT mit Sockel GUC11S ist ein Gerät, das die hohen Standards der Eisenbahnindustrie erfüllt. Dank der Erfüllung der Norm PN-EN 50155:2007, die die in Bahnfahrzeugen verwendeten elektronischen Einrichtungen betrifft, sowie der Normen PN-EN 60077-1 und PN-EN 61810-1 sowie einer hohen Beständigkeit gegen veränderliche Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen kann das Gerät in Traktionssystemen und den Systemen von Schienenfahrzeuge eingesetzt werden. Die Relais PRUCT können ebenfalls in Steuerungssystemen im Bahnbereich eingesetzt werden. Eisenbahn-Schnittstellenrelais zeichnen sich durch hohe Qualität und Ausführungsgenauigkeit aus und entsprechen den neuesten bahntechnischen Normen. PRUCT sind Relais mit einer maximalen Schaltleistung von 4000 VA und einem maximalen Schaltstrom von 40 A.