PIR153T mit Sockel PZ..-V0 – Schnittstellenrelais – Eisenbahn

Technische Daten

 

Übereinstimmung mit den Normen: PN-EN 45545-2 (Kategorie EL10, Anforderung R26 – Brennbarkeitsklasse V-0 nach PN-EN 60695-11-10); PN-EN 61373:2011 Kategorie 1, Klasse B (Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Stöße und Vibrationen); PN-EN 50155:2007; PN-EN 60077-1; PN-EN 61810-1.

Daten der Kontakte

Anzahl und Art der Kontakte

3P

Nennspannung der Kontakte

250 V AC

Nennlaststrom in der Kategorie  

AC1: 10 A / 250 V AC;  DC1: 10 A / 24 V DC  

Daten der Spule

Nennspannung

DC: 24, 110 V

Nennleistungsaufnahme

DC: 1,7 W verbesserte Version

Andere Daten 

Schaltlebensdauer in der Kategorie   AC1

>2 x 105 10 A; 250 V AC

Mechanische Lebensdauer (Zyklen) 

>2 x 107

Betriebs-Umgebungstemperatur 

 -40...+55 oC

Beständigkeit gegen mechanische Stöße und Vibrationen (Erfüllung der Norm PN-EN 61373:2011 Kategorie 1, Klasse B), hergestellt aus Material der Brennbarkeitsklasse V-0 – Übereinstimmung mit der Norm PN-EN 45545-2 (Kategorie EL10, Anforderung R26 - Brennbarkeitsklasse V-0 gemäß PN-EN 60695-11-10). Das Relais PIR153T mit Sockel PZ V0 entspricht auch den Normen PN-EN 50155:2007 und PN-EN 60077-1.  Es handelt sich um ein Relais mit einem weiten Bereich der Versorgungsspannung der Spulen von 0,7 Un bis 1,25 Un im gesamten Betriebstemperaturbereich und mit einem maximalen Schaltstrom von 20A.  Das Relais PIR153 eignet sich ideal für Bahntraktionssysteme und Bahnfahrzeuge.