PIR152T mit Sockel PZ..-V0 – Schnittstellenrelais – Eisenbahn

Technische Daten

Übereinstimmung mit den Normen: PN-EN 45545-2 (Kategorie EL10, Anforderung R26 – Brennbarkeitsklasse V-0 nach PN-EN 60695-11-10); PN-EN 61373:2011 Kategorie 1, Klasse B (Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Stöße und Vibrationen); PN-EN 50155:2007; PN-EN 60077-1; PN-EN 61810-1.

Daten der Kontakte

Anzahl und Art der Kontakte

2P

Nennspannung der Kontakte 

250 V AC

Nennlaststrom in der Kategorie  

AC1: 10 A / 250 V AC;  DC1: 10 A / 24 V DC  

Daten der Spule 

Nennspannung

DC: 24, 110 V

Nennleistungsaufnahme  

DC: 1,7 W verbesserte Version

Andere Daten

Schaltlebensdauer in der Kategorie   AC1

>2 x 105 10 A; 250 V AC

Mechanische Lebensdauer (Zyklen) 

> 2 x 107

Betriebs-Umgebungstemperatur 

 -40...+55 oC

Oberleitungen bei der Bahn und Schienenfahrzeuge benötigen Schnittstellenrelais, die unter den schwierigen Bedingungen der Eisenbahnindustrie einwandfrei funktionieren.

Das Relais PIR152T mit dem Sockel PZ V0 ist ein Gerät, das gegen mechanische Stöße und Vibrationen (in Übereinstimmung mit der Norm PN-EN 61373:2011 Kategorie 1, Klasse B), gegen hohe Temperaturen (PN-EN 45545-2 (Kategorie EL10, Anforderung R26 - Brennbarkeitsklasse V-0 gemäß PN-EN 60695-11-10) beständig ist und die Anforderungen der Normen PN-EN 50155:2007 (Elektronische Einrichtungen auf Bahnfahrzeugen), PN-EN 60077-1 und PN-EN 61810-1 erfüllt, weshalb es für Steuerungssysteme und andere Systeme der Eisenbahnindustrie geeignet ist. PIR152 ist ein Relais mit einem maximalen Schaltstrom von 20 A und einer Strombelastbarkeit von 10 A.